Einfach AUSbrechen und MEHR MentalPOWER für die Zukunft haben.

Aktualisiert: 8. Sept.

Aber wie? Wie komme ich von alten Gewohnheiten los? Wie schaffe Veränderungen in mir? Wie kann ich in Zukunft bestehen? Was muss ich dafür tun? Was kostet mir das?


Wirksames SelbstCOACHING.

Die Fragen zum Selbstcoaching unterstützt Dich darin, Klarheit über Deine Anliegen, Ziele und Vorhaben zu gewinnen, komplexe Situationen überschaubar zu machen und Erkenntnisse und Ideen zu stimulieren, die auf den ersten Blick vielleicht nicht ersichtlich sind. Die Fragen ersetzen kein persönliches Coaching, sondern dienen einer ersten Klärung der Situation.


Fragen und Themen SelbstCOACHING.

  • Welches sind die wichtigsten Themen, die Dich momentan bewegen und auf die Du eine Antwort suchst?

  • Welches Thema möchtest Du in Zukunft bearbeiten? (nächste Karrierestufe, Probleme mit dem Chef, ein neues Haus kaufen, Stress in bestimmten Situationen, etc.)

  • Beschreibe die wichtigsten Elemente der Situation, einschliesslich wie Du Dich fühlst in bezug auf das was gerade passiert bzw. Dich beschäftigt

  • Was möchtest Du? Beschreibe im Detail Dein erwünschtes Ziel. Beschreibe, was anders wäre, wenn Du das Ziel erreicht hättest. Anmerkung: Stelle Dir z.b. vor, es wäre über Nacht ein Wunder geschehen und Dein Problem hätte sich gelöst: Woran würdest Du es merken, was wäre anders? Woran würden es die andern merken Kommt Dir noch etwas in den Sinn? Was fehlt noch?

  • Nun fasse Dein Ziel in einem Satz zusammen. Das Ziel soll attraktiv, realistisch und erreichbar sein.

  • Welche Vorteile/welchen Nutzen hast Du, wenn Du das Ziel erreichst? Anmerkung: das Ziel muss noch keine Massnahmen enthalten. Vielmehr soll es als positives Bild wirken. z.b.: Ich gehe mit Freude morgens ins Büro und habe klare Vorgaben für meine Arbeit. Gibt es vielleicht auch einen - auf den ersten Blick versteckten - Vorteil, wenn Du das Ziel nicht erreichst? Wenn wir nicht wissen wohin die Reise geht, ist kein Wind günstig.

  • Wo stehst Du heute in bezug auf Dein Ziel? Bewerte es auf einer Skala von 0 bis 10 (0 bedeutet, dass das Ziel überhaupt nicht und 10 bedeutet, dass es vollständig erreicht ist.)

  • Gab es schon Situationen, in denen Du Deinem Ziel näher warst? Wo standest Du da auf der Skala von 0 bis 10? Beschreibe im Detail, was anders war, was Du und was die andern anders gemacht haben.

  • Wenn Du schon wüsstest, wie Du das Ziel erreichen: Welche Massnahmen würdest Du ergreifen? Liste alle auf, die Dir einfallen. Bewerte nicht. Betrachte die verschiedenen Massnahmen: Welche würde den grössten Unterschied machen?

  • Nun entwerfe ein konkretes Vorgehen: Was tust Du, bis wann? Z.b. Gespräch mit dem Chef suchen, Entspannungstechniken lernen, Alternativen prüfen - Vorgehensweise: 1. Massnahme 1, 2. Bis wann? und 3. Kommentar.

  • Wer kann Dich in Deinem Vorhaben unterstützen?

  • Wie zuversichtlich bist Du auf einer Skala von 0 bis 10, dass Du Dein Ziel erreichen wirst (0 = überhaupt nicht zuversichtlich, 10 = ich bin mir sicher, dass ich das Ziel ereiche)? Auf welche Stärken kannst Du in schwierigen Situationen zurückgreifen?

  • Welchen Nutzen hast Du bereits aus der Beantwortung der Fragen gezogen?


Die fünf Säulen meiner Identität

Stell dir vor, dein Leben ist wie ein Haus. Dein Lebenshaus hat ein Dach, das von verschiedenen Säulen gestützt wird. Darunter sind dekorative Säulen, die das Lebenshaus angenehmer und schöner machen. Beschädigungen an diesen dekorativen Säulen sind zwar unangenehm, aber sie führen nicht dazu, dass dein Lebenshaus instabil wird oder gar zusammenzubrechen droht. Die wirklich wichtigen Säulen in deinem Lebenshaus sind die tragenden Säulen. Es sind diejenigen, die verantwortlich für die Stabilität deines Lebenshauses sind.

Die tragenden Säulen eines Lebenshauses sind: Arbeit und Leistung, materielle Sicherheit, soziales Netz, Körper und Gesundheit und innere Haltung (Normen und Werte).

Ist eine von ihnen beschädigt, ist das schon ein wenig problematisch. Klar können die Säulen sich gegenseitig auch ein bisschen ausgleichen. Ist dein soziales Netz und deine materielle Sicherheit stabil, können Beschädigungen an der Säule Arbeit und Leistung aufgefangen werden. Sind jedoch mehrere Säulen instabil, droht das Lebenshaus zusammenzubrechen.

Dann braucht es nur noch einen kleinen Knacks in einer der drei übrigen Säulen und ein Lebenshaus stürzt womöglich in sich zusammen. Oder kann zumindest ganz schön in eine schiefe Lage geraten.

In einem PersonalCoaching gehen wir zusammen Deine fünf Säulen Deiner Identität durch und besprechen die Gefahren und Chancen sowie mögliche Massnahmen.


Meine inneren Antreiber

Kennst du diese kleine Stimme, die sich permanent bei dir meldet und dir sagt, wie du zu sein und zu handeln hast? Ich muss alles perfekt machen, stark sein, gefällig sein, mich immer anstrengen. Ich muss dies und das. Ähnliche Sätze wie diese verleiten einen Menschen zu klaren Handlungs- und Denkmustern, die sich fest in der Persönlichkeit verankert haben. Diese lebensbestimmenden Sätze nennt man innere Antreiber.

In einem weiteren PersonalCoaching befassen wir uns mit den Themen bzw. Fragen: Was sind Deine innere Antreiber und wie wirken sie? Wie innere Antreiber erkennen und verstehen? Wie innere Antreiber transformieren oder auflösen?



Ich GARANTIERE Dir...

Wenn Du Dich mit obigen Themen befasst, Du diesbezüglich Ziele und Massnahmen sowie ein System Coaching und Controlling definierst, dann wirst Du GARANTIERT AUSbrechen und MEHR MentalPOWER für Deine Zukunft haben.

Melde Dich einfach unter trainer@patdippolito.com bei mir.


 

ChallengeTALK

Sprechen wir über Deine Herausforderungen in Deinem Job und MACHEN Lösungen. Dieses Angebot ist KOSTENLOS für Dich.


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen