top of page

Kennst Du die DREI GRÖSSTEN Fehler im Management?

Seit Jahren arbeite ich mit und für ManagerInnen aus verschiedenen Unternehmen bzw. Branchen zwecks BusinessDevelopment zusammen. In diesen - gegenseitig - wertvollen Zeiten habe ich drei Hauptfehler wahrgenommen, welche fast bei allen anteilsmässig vorkommen.


Fehler#1: Davon ausgehen…

Ein Verkaufsleiter stellt einen neuen Mitarbeiter im Verkauf ein, welcher seit Jahren Erfahrungen im Sales aufweisen kann. Man geht davon aus, dass er das Verkaufshandwerk beherrscht und lässt ihn mal „laufen“. Einige Zeit später bemerkt man, dass er seine Zahlen (KPI’s) bzw. Performance nicht erfüllt, etc. - Konsternation und Ratlosigkeit macht sich im Management breit. Wurde vor der Anstellung zuwenig recherchiert? Wie hat er vorher verkauft? Viele Fragen tauchen plätzlich auf.

Gehe nicht davon aus, dass Dein neuer Sales alles weiss, obwohl er bereits seit Jahren im Business ist. Kennt er die DNA Deines Unternehmens? Kennt er Deine SalesKultur? Verfügst Du über Entwicklungs- und Coachingspläne? Hast Du ihn persönlich eingearbeitet? Hast Du ihn in den ersten Wochen mehrere Male auf Tour mitgenommen? Hast Du täglich Kontakt mit ihm? Hast Du nebst den Monats- und Jahreszielen mit ihm auch kurzfristige Ziele (Probezeit) vereinbart? Macht er wöchentlich ein SalesControllingBoard (KPI)?


Fehler#2: Keine klare Ansage…

Dieser Fehler ist eine logische Auswirkung des ersten Fehlers. Ohne Ziele und Pläne keine klaren Ansagen, sondern Aussagen: „Sie sehen selbst…“ oder „machen Sie mal…“. MitarbeiterInnen - ob neu oder bestehend - brauchen klare Ansagen bzw. Worte und sie wollen mit dem nötigen Freiraum (eine „Spielwiese“, welche vom Management definiert wird) geführt werden.


Fehler#3: Fehlender MentalPower im Management…

Die ersten zwei Fehler basieren auf diesem Fehler: Das Management verfügt heute über zu wenig MentalPower - die meist genannten Gründe sind: Keine „echte“ WorkLifeBalance bzw. fehlende Techniken, „MeetingHoppers“ bzw. keine Pausen (Aufatmen) zwischen den Meetings, gedanklich sind sie fast 7/24 im Geschäft und deshalb verfügen sie über keine Zeitressourcen zum Auftanken mehr.

Die Auswirkungen sind fatal: Dünnhäutigkeit (überempfindlich) bis hin zur Psychose. Kennst Du das auch, wenn Du zuwenig geschlafen hast, dann muss alles nach Deinem Schema laufen, ansonsten macht sich sofort Dein Puls bemerkbar und Du wirst gereizt - bei mir ist das so. Wenn wir „dünnhäutig“ sind bzw. über fast kein Nervenkostüm mehr verfügen, dann gehen wir grundsätzlich jeglichen Konflikten aus dem Weg und scheuen in diesen Momenten klare Ansagen und gehen eben davon aus.


Schlussfolgerungen...

OHNE MentalPower geht gar NICHTS - vielleicht temporär eine gewisse Zeit. Deshalb brauchen wir für einen Aufbau unserer MentalPower regelmässige Techniken und Anwendungen.

Erstelle Deinen eigenen MentalPowerPlan und halte diesen ein bzw. verschiebe ihn aufgrund anderer Termine nicht. Du wirst innerlich mehr Ruhe spüren und gelassener werden. Automatisch wirst Du Dich und andere (Mitarbeiter, Kunden, etc.) mehr wahrnehmen und kannst entsprechend mit Power authentisch agieren.

Du kannst auch mich als MenschenTrainer hinzuziehen und wir sprechen über Deine fünf Säulen Deiner Identität (Lebenshaus) sowie über Deine inneren Antreiber und erstellen gemeinsam einen Massnahmeplan.


 

ChallengeTALK

Sprechen wir über Deine Herausforderungen in Deinem Job und MACHEN Lösungen. Dieses Angebot ist KOSTENLOS für Dich.


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page